So begann es in Nagold

 

Im Sommer 2019 las ich in der Süddeutschen Zeitung: Fridays For Future ruft zum Generalstreik am 20.09.2019 in der ganzen Welt auf.

Als Nagolder Bürger, der sich in in dieser Stadt sehr wohlfühlt, dachte ich – das darf hier nicht spurlos vorbeigehen!

.

Es fand sich schnell eine Gruppe von Bürgern, die sich vortan „Oldies for Future“ nannten.

Wie überall auf der Welt (in Deutschland 1,4 Mio) fand die Demonstration „Friday for Future“ auch in Nagold statt. Um 12:30 Uhr legten 32 Innenstadtgeschäfte, sieben Restaurants und vier Friseur-Läden ihre Arbeit für zwei Minuten nieder. Die Kirchenglocken läuteten zum baldigen Beginn des weiteren Programms, welches auf der Bühne im Stadtpark Kleb stattfand. Hier kamen junge und alte Menschen zu Wort, das Lied Imagine (hier könnt Ihr draufklicken – es kommt einer Aufzeichnung einer Preisverleihung an Fridays For Future in der alten Seminarturnhalle – ganz nach vorne scrollen..)wurde vorgetragen.

Die Künstlerin Vannika sorgte für die weitere musikalische Unterhaltung zwischen den verschiedenen Rednern.

Im Anschluss an die Veranstaltung wurde die „Oldies For Future Linde“ in der Nähe der Schiffsbrücke gepflanzt.

Eine „Winterlinde“

              Imagine

   https://www.youtube.com/watch?v=o5wRK4AG8xM
(nach vorne scrollen)

Stellt Euch vor, Fridays for future entwickelt eine große Wirkung
Unsere mutigen Kinder machen uns auf etwas sehr wichtiges aufmerksam
Stellt Euch vor, alle Menschen erkennen und respektieren das

Stellt Euch vor, wir brauchen keine Kohle mehr – das fällt nicht schwer
Wir nehmen nur noch Sonnenkraft – und produzieren kein CO2 mehr
Stellt Euch vor, alle Menschen wärmen sich mit der Sonne

Ich gebe zu, wir sind Träumer
Und wir verschwenden wertvolle Zeit
Ich hoffe, dass wir eines Tages aufwachen
Bevor Deine Welt nie mehr so sein wird, wie meine jetzt noch ist

Stellt Euch vor, wir nehmen kein Öl mehr
Ich frage mich, ob Du das kannst
Wir verschwenden keine Fossilien mehr
Wir sagen alle „yes we can“ (wir schaffen das..)
Stell Dir vor, unsere Kinder lehren uns zu handeln und zu planen

Ich gebe zu, wir sind Träumer
Und wir verschwenden wertvolle Zeit
Ich hoffe, dass wir eines Tages aufwachen
Bevor Deine Welt nie mehr so sein wird, wie meine jetzt noch ist.

.

.